Gesucht – ein Buch aus 1970

Zufallsfunde sind gerade in der Ahnenforschung gern gesehen, so freute ich mich bei meiner Indexierung der bisherigen Ausgaben des „Schlänger Boten“ auf einen interessanten Artikel zu Klöppings fand.

So konnte ich dem Artikel entnehmen, dass ein Helmut Klöpping aus Schwelm im Jahre 1970 ein Buch mit dem Titel „Das Geschlecht Klöpping aus Vahlhausen bei Horn in Lippe“ herausgegeben hatte, nachdem er bereits 1954 mit seiner Suche angefangen hatte.

In dem Artikel von Heinz Wiemann in der Ausgabe Nr. 15 des Schlänger Boten finden sich auch einige Textauszüge aus dem Buch:

Seite 16: Die Ortschaften Berlebeck, Detmold, Heiligenkrichen, Holzhausen-Externsteine, Horn, Meinberg, Schlangen und Vahlhausen waren Hochburgen des Klöpping-Geschlechtes.

Seite 19: Im Jahre 1958 wurden 36 Träger des Namens Klöpping in Schlangen angeschrieben. Die Antwort ergab, daß fast sämtliche Namensträger dem Schlänger Klöpping-Geschlechts entstammen.

Seite 72: Bereits am 2. August 1942 wurde unter der Nummer 4062/42 ein Klöpping’sches Wappen in die Deutsche Wappenrolle eingetragen. Antragsteller war der Kaufmännische Angestellte Heinrich Klöpping aus Kriftel im Taunus. Der Stifter und die Führungsberechtigten dieses Wappens entsammen dem Geschlecht Klöpping aus Schlangen in Lippe…“

Im weiteren Artikel von Heinz Wiemann heißt es, dass auch bald ein Ergänzungsband zu dem 1970 erschienenen Buch in Druck gehen sollte. Leider läßt sich nicht feststellen, ob dieser Ergänzungsband tatsächlich erschienen ist.

Sollte jemand den Artikel lesen und vielleicht bei der Suche erfolgreicher sein als ich, bitte ich um eine kurze Nachricht.